Geschmackssinn – Ein Spiel für Feinschmecker

Hier haben wir ein Kindergeburtstagsspiel, welches den Geschmackssinn eurer Kinder auf die Probe stellt. Dieses Sinnesspiel sollte auf eurer Geburtstagsfeier nicht fehlen. Die Kinder bekommen die Augen verbunden und dürfen dann etwas essen oder auch trinken. Sie sollen anhand des Geschmacks erraten, was es ist. Bei diesem Spiel geht es nicht (nur) darum was in den Magen zu bekommen, sondern um Konzentration und Sinnesschärfung.

Was benötigst du dafür?

Neben einem Tuch als Augenbinde braucht ihr eigentlich nur noch etwas zum Essen und/ oder Trinken, das verköstigt werden soll. Dies solltet ihr so aufbewahren, dass es vor den neugierigen Augen der Kinder geschützt ist. Sonst müssen sie ja nicht mehr raten.

Wo kann das Spiel stattfinden?

Durchführen könnt ihr das Spiel, wo auch immer ihr gerne möchtet. Bedenkt nur, dass ihr die Lebensmittel irgendwo ablegen oder ggf. auch kühlen müsst. Vielleicht möchtet ihr das Spiel ja draußen stattfinden lassen. Dann bietet sich vielleicht eine Kühltasche an. Die hält nicht nur die Lebensmittel frisch, sondern sorgt auch dafür, dass die Kinder sie vorab nicht sehen.

Die Durchführung – Schritt für Schritt zum Partyerfolg

Schritt 1: Die Augenbinde und die Lebensmittel werden bereitgelegt. Das erste Kind bekommt die Augen verbunden und erhält etwas zum Trinken oder zum Essen. Hierbei sollte bereits im Vorfeld unbedingt auf mögliche Unverträglichkeiten und Allergien geachtet werden!

Schritt 2: Nach dem Verzehr darf das Kind raten, was es gerade gegessen oder getrunken hat.

Schritt 3: Danach ist dann das nächste Kind an der Reihe und darf eine andere Köstlichkeit erraten.

Variationen

  1. Geschmackssinnspiel mit Motto

Hat eure Feier ein bestimmtes Motto, so könnt ihr die Lebensmittel daran anpassen. Als Beispiel: Das Thema Tierwelt. Neben dem Erraten des Nahrungsmittels kann die Aufgabe sein, Tiere zu benennen, die dieses Gemüse essen. Karotte – Kaninchen; Hase; Meerschweinchen; Pferd. Wenn dem Spielenden nichts mehr einfällt, können ja die anderen Kinder vielleicht noch weitere Tiere benennen. So macht das Spiel nicht nur Spaß, sondern kann auch lehrreich sein.

  1. Geschmackssinnspiel mit Zuordnung

Man kann das Spiel auch als eine Art „Verköstigung“ aufbauen und alle Kinder gleichzeitig mitspielen lassen. Hier ein Beispiel: Schokolade. Jedes Kind bekommt drei Teller (vorher am besten Nummern darauf oder daneben vermerken). Nachdem den Kindern die Augen verbunden wurden, wird auf jeden Teller ein je Stück Schokolade (z. B. Weiß, Vollmilch und Zartbitter) gelegt. Die Kinder dürfen nun ein Stück nach dem anderen essen. Sind alle fertig, werden die Augenbinden abgenommen und die Kinder dürfen versuchen, die Teller mit den Zahlen der jeweiligen Schokoladensorte zuordnen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert