„Der Dinosaurierwettkampf“ – Mitmachgeschichte für Kinder

Bei unseren Mitmachgeschichten wird bei der Nennung eines bestimmten Signalworts eine zuvor festgelegte Bewegung ausgeführt. Diese Geschichten fördern die Konzentration der Kinder, denn sie müssen aufmerksam zuhören, damit sie „ihr“ Signalwort nicht überhören und ihren Einsatz nicht verpassen. Geeignet ist diese Mitmachgeschichte für Vor- und Grundschulkinder. Üben Sie vor dem Vorlesen der Geschichte die Bewegungen mit den Kindern ein.

In dieser Geschichte werden bei der Nennung der folgenden Signalworte bestimmte Bewegungen ausgeführt:

Dinosaurier: für ein paar Sekunden starr stehen bleiben und dann weitergehen

Tyrannosaurus: Hampelmann machen

Triceratops: rückwärtsgehen

Brachiosaurus: Arme nach oben strecken und auf Zehenspitzen gehen

Stegosaurus: eine Kniebeuge mit ausgestreckten Armen machen

Velociraptor: in die Hocke gehen und dann hochspringen

 

Die Kinder gehen kreuz und quer durch den Raum und halten Abstand voneinander. Beim Vorlesen der Signalwörter bitte kurz Pause machen, bis die Kinder die Bewegungen ausgeführt haben.

 

Der Dinosaurierwettkampf

Es gab einmal vor langer Zeit eine Welt voller Dinosaurier. Auf einer wunderschönen Wiese lebten der mächtige Tyrannosaurus, der stachelige Stegosaurus, der imposante Brachiosaurus und der furchterregende Velociraptor. Jeder Dinosaurier hatte seine eigene einzigartige Persönlichkeit.

Eines Tages beschlossen die Dinosaurier, einen großen Wettkampf auf der Wiese zu veranstalten, der zeigen sollte, wer der Stärkste, Schnellste und Klügste unter ihnen war.

Der Tyrannosaurus war bekannt für seine Stärke. Er brüllte laut und rief: „Ich werde den Wettkampf gewinnen und der König der Wiese sein!“ Sein beeindruckendes Gebiss machte ihn zu einem respektablen Gegner.

Der freundliche Triceratops, mit seinen drei Hörnern, war fest entschlossen, die anderen mit seiner Schnelligkeit zu überraschen. „Ich mag zwar groß sein, aber ich bin auch flink wie der Wind!“, rief er zuversichtlich.

Der majestätische Brachiosaurus schwang seinen langen Hals und verkündete stolz: „Ich werde die Bäume erreichen und die besten Aussichten haben!“ Seine Größe und seine langen Beine machten ihn zu einem beeindruckenden Anblick.

Der stachelige Stegosaurus, mit seinen messerscharfen Stacheln am Schwanzende, sagte: „Niemand wird es wagen, sich mit meinen Stacheln anzulegen!“ Sein starker Schwanz mit den spitzen Stacheln bot eine sichere Verteidigung.

Der listige Velociraptor, der zwar klein, aber schlau war, grinste und sagte: „Ich werde zeigen, dass Intelligenz genauso wichtig ist wie Stärke!“ Seine schnellen Bewegungen und sein cleveres Denken machten ihn zu einem kniffligen Gegner.

Auf der großen von Bäumen gesäumten Wiese begannen die Dinosaurier ihren Wettkampf. Der Tyrannosaurus brüllte laut und lief schnell, der Triceratops sprintete geschickt zwischen den Bäumen hindurch, der Brachiosaurus erreichte die Blätter der höchsten Bäume und der Stegosaurus schlug mit seinem Schwanz geschickt um sich.

Der Velociraptor beobachtete alles und nutzte seine Intelligenz, um geschickt durch die Hindernisse zu navigieren. Der Wettkampf war hart, aber fair.

Am Ende des Tages versammelten sich die Dinosaurier und lachten miteinander. Jeder hatte seine Stärken gezeigt und keiner war wirklich der „Gewinner“ oder der „Verlierer“. Die Dinosaurier erkannten, dass ihre Vielfalt und ihre Einzigartigkeit ihre heimatliche Wiese zu einem besonderen Ort machten.

So endete der große Wiesenwettkampf und die Dinosaurier lebten weiterhin in Frieden und Freundschaft auf ihrer wunderschönen Wiese. Und wenn ihr ganz leise hinhört, könnt ihr vielleicht noch heute das Echo ihres gemeinsamen Gelächters hören.

 

Hier könnt ihr die ganze Geschichte mit bunter Illustration als PDF-Datei herunterladen:

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert