Drei-Bein-Tanz – Der etwas andere Paartanz

Einfach nur mit einem Partner zu tanzen ist euch zu langweilig und ihr wollt eine neue Herausforderung? Dann mal los! Bei diesem bewegungsreichen Tanzspiel kommt es nicht nur auf die richtigen „Moves“, sondern auch auf Teamwork an. Da man bei diesem Spiel gemeinsam teilnimmt, bauen die Kinder dabei ihre kommunikativen und kooperativen Fähigkeiten aus. Sich im richtigen Moment einbringen und zurücknehmen ist die Kunst, die das Tanzspiel so außergewöhnlich macht.

Was benötigst du dafür?

Neben einer flotten Musikauswahl brauchst du natürlich noch ein Gerät, um die Musik abspielen zu können. Zudem benötigst du ein Band oder ein großes Tuch, mit dem du zwei Beine (etwa auf Höhe des Knöchels) zusammenbinden kannst. Pro Tanzpaar solltest du ein Band oder Tuch vorhalten.

Wo kann das Spiel stattfinden?

Räumlich seid ihr bei diesem Kindergeburtstagsspiel sehr flexibel. Es sollte ausreichend Platz vorhanden sein, damit die Kinder tanzen können, ohne jemand anderen zu berühren. Ob drinnen oder draußen ist da ganz euch überlassen. Bedenkt nur, dass die Gefahr zu stolpern und hinzufallen recht hoch ist. Daher sollte der Untergrund, auf dem ihr tanzt, entsprechend ausgewählt werden.

Die Durchführung – Schritt für Schritt zum Partyerfolg

Schritt 1: Die Kinder finden sich in Zweierpaaren zusammen. Jedes Paar bekommt ein Band. Sie stellen sich nebeneinander und schauen in die gleiche Richtung. Jetzt bekommt jedes Paar ein Band und bindet sich die nebeneinanderstehenden (ein rechtes und ein linkes Bein) Beine zusammen.

Schritt 2: Die Musik wird abgespielt und die Paare müssen jetzt versuchen, gemeinsam zu der Musik zu tanzen und sich mögliche Tanzschritte mit „drei Beinen“ auszudenken.

Schritt 3: Es gibt bei diesem Spiel keinen Wettbewerb und keinen Sieger. Das Spiel ist beendet, wenn die Kinder keine Lust mehr zum Tanzen haben.

Variationen

  1. Drei-Bein-Stopp-Tanz

Bei dieser Kombination zweier Tanzspiele müssen die Pärchen, wenn die Musik verstummt, versuchen, ganz still zu stehen. Wer sich bewegt, scheidet aus. Das Spiel endet, sobald nur noch ein Paar auf der Tanzfläche ist.

  1. Drei-Bein-Spiegel-Tanz

Wenn die Kinder im gemeinsamen Tanzen geübt sind, kann man den Schwierigkeitsgrad erhöhen. Zwei Tanzpaare stehen sich gegenüber. Das eine Paar macht einen Tanzschritt vor und das andere Paar muss wie ein Spiegel die Tanzschritte nachmachen. Die Geschwindigkeit des Tanzes sollte mit der Zeit zunehmen. Wird eine Bewegung nicht richtig gespiegelt, wechseln die Aufgaben der Paare und das andere Paar tanzt vor.

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert